Arbeiter, Familienmensch, Profiboxer: Yakup Saglam im Portrait

Yakup Saglam ist Profiboxer. Ein Knochenjob. Doch leben kann er davon nicht. Hobby-Profiboxer würde es vielleicht eher treffen. Immer auf Abruf, falls irgendwo jemand einen Schwergewichtler sucht für einen Kampf. Bereit sein für den Anruf X – und das mit 38 Jahren. Und nach täglich acht Stunden Schichtarbeit, denn irgendwie muss er ja seine Familie ernähren. Viel Aufwand, wenig Applaus. Dabei würde er sich vor allem dies wünschen: Anerkennung für seine Leistung.